Spendenprojekt Orgelsanierung

Die Orgel der Bessunger Kirche, von hervorragender Qualität, braucht nach einundfünfzig Jahren eine Sanierung. Der Preis für die geplanten Arbeiten beträgt 49.000 €, dazu kommen 12.500 € für die neue Setzeranlage. Wir bitten Sie herzlich um Ihre finanzielle Unterstützung. Im Namen des Kirchenvorstands danke ich Ihnen schon jetzt für alle Beiträge zu diesem wichtigen Projekt.

Ihr Pfarrer Stefan Hucke, Vorsitzender des Kirchenvorstands

Aktueller Spendenstand

61.000,— €

Stand 15. September 2019

Jede kleine und große Spende hilft!

Spendenkonto Orgelsanierung:
IBAN DE59 5089 0000 0005 4842 00, Vermerk: Orgel
Spendenbescheinigungen werden zeitnah zugesandt.

Geschenkideen zugunsten der Orgel
Foto © Karin Hildenbeutel

Darüber hinaus gibt es weitere Geschenkideen rund um die Bessunger Orgel:

  • Rotwein „Bessunger Orgeltropfen“
    Dornfelder trocken, Weingut der EKHN
  • Anteilschein an der Restaurierung einer Orgelpfeife der Beckerath-Orgel
  • CD „Die Orgel der Bessunger Kirche“ gespielt von Joachim Enders Musik von Bach, Mozart, Widor u.a. ausverkauft
  • Lebkuchen „Notenschlüssel“ ausverkauft
  • Nussecke ausverkauft

Erhältlich im Gemeindebüro:
Frau Karin Hildenbeutel, Tel.: 06151 63884
Petrusgemeinde Darmstadt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Darüber hinaus gibt es auch verschiedene Konzerte mit Spendensammlung zugunsten der Orgelsanierung.

Bessunger Orgel
Foto © Daniel Enders

Die Beckerath-Orgel in der Bessunger Kirche

Sie wurde am 3. Advent 1967 im Beisein des Hamburger Orgelbaumeisters Rudolf von Beckerath feierlich eingeweiht. Die Orgel hat drei Manuale, das Pedal und zwei Rückpositive, die an der Empore den Spieltisch flankierend angebracht sind und bis fast in die Mitte des Raums ragen. In dieser Doppelung und räumlichen Anlage, die die Zuhörer im Hauptschiff mitten in den Klang hinein nehmen, handelt es sich um eine äußerst seltene, fast einzigartige Bauweise, die so nur in diesem Kirchenraum und auf dieser großen Westempore zu realisieren war. Mit dem Bau dieser Orgel wurde wieder auf klare und prägnante Klangfarben gesetzt; es war somit eine Rückkehr zur Klangästhetik des Barock. Das empfinden wir heute noch als zeitgemäß oder auch als zeitlos.

Die Sanierung

1992 gab es die bisher einzige gründliche Überholung der Orgel. Die neuerliche Sanierung durch die Firma Beckerath im Juli/August 2019 wird etwa sechs Wochen dauern. Die Orgelbauer müssen an der gesamten Mechanik Erhaltungs- und Erneuerungsarbeiten ausführen sowie jede Pfeife einzeln aus dem Gehäuse entfernen und reinigen. Dazu kommen die notwendigen Elektroarbeiten, die das Instrument erstmals nach der Erbauung in einen auch künftig betriebssicheren Stand versetzen.

Joachim Enders, Organist

„Die Beckerath-Orgel der Bessunger Kirche stellt einen hohen und zeitlosen Wert dar. Sie ist auf eine so hervorragende Weise gearbeitet, disponiert und klanglich intoniert, dass sie, bei regelmäßiger Pflege, Jahrhunderte überdauern, noch viele Generationen erfreuen und zur Ehre Gottes erklingen kann, davon bin ich fest überzeugt“.

Seit 1999 ist Joachim Enders Kantor und Organist der Evangelischen Petrusgemeinde. Er war von 1994-2018 am Staatstheater Darmstadt tätig, zuletzt viele Jahre als Studienleiter. Enders konzertiert regelmäßig als Pianist, Cembalist, Organist und Dirigent. Mit dem Geiger Ingo de Haas, Konzertmeister des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters, gestaltet er die beliebte Konzertreihe „Abenteuer Barock“ in der Bessunger Kirche. 2015 wurde Joachim Enders mit dem Darmstädter Musikpreis ausgezeichnet.

 

Weitere Informationen zu unserer Orgel gibt es bei der Beschreibung der Kirche unserer Gemeinde.